Posted on 13. Dezember 2013 · Posted in Verkauf

Mit der Gelangensbestätigung soll sichergestellt werden, dass steuerfreie inner-gemeinschaftliche Lieferungen von Unternehmen im Geltungsbereich des deutschen Umsatzsteuergesetzes im EU-Ausland tatsächlich angekommen sind. Mit der ab 1. Oktober 2013 geltenden Neuregelung zu den Nachweispflichten bei inner-gemeinschaftlichen Lieferungen sollen Besteuerung des inner-gemeinschaftlichen Erwerbs im Bestimmungsland sichergestellt und betrügerische Karussellgeschäfte verhindert werden.

Für die Anwendung der Gelangensbestätigung wurde eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2013 eingeräumt. Das bedeutet, für inner-gemeinschaftliche Lieferungen, die bis zum 31. Dezember 2013 ausgeführt werden, können die Buch- und Belegnachweise noch nach den alten Regelungen geführt werden. Die neuen Nachweispflichten zur inner-gemeinschaftlichen Lieferung sind dann zwingend ab 1. Januar 2014 anzuwenden!

Natürlich unterstützt Sie KoSS bei dieser Aufgabenstellung mit gewohnter Effizienz. Sprechen Sie einfach mit unserem GCI-Team über die zu ergreifenden Maßnahmen!

Sie benötigen weitere Informationen zur Gelangensbestätigung?
Wikipedia bietet ausführliche Informationen: Wikipedia Gelangensbestätigung